Private Krankenversicherung

Jeder Bürger ist in Deutschland gesetzlich verpflichtet, in einer Krankenversicherung versichert zu sein. Alle Arbeitnehmer, die im Jahr mehr als 47700 € brutto verdienen, dürfen sich auch eine Private Krankenversicherung (PKV) auswählen. Unabhängig vom Einkommen dürfen auch Selbständige, Freiberufler oder Beamte eine PKV abschließen.

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bestimmt der Privatpatient selbst, welche Leistungen er wie versichern möchte. Das Niveau der PKV ist in der Regel höher als bei der GKV, wo oft nur Standardversorgung mit Zuzahlungen angeboten wird. Auch alternative Behandlungsmethoden und Sonderwünsche wie Chefarztbehandlung im Krankenhaus oder Einzelzimmer können vereinbart werden. Der Privatpatient erhält zudem meist problemlos Termine beim Facharzt und oft eine bessere Behandlung.

Der Versicherungsbeitrag der PKV richtet sich nach dem Eintrittsalter des Versicherten, den gewünschten Leistungen und dem Gesundheitszustand bei Abschluss des Vertrages. In der Regel muss ein Gesundheitsbogen ausgefüllt werden. Gesundheitliche Risiken, oder bestimmte Vorerkrankungen kann der Versicherer oft nur mit Zuschlag versichern. Diese können teilweise auch ohne Zuschläge ausgeschlossen werden, was jedoch nicht ratsam ist.

Für jüngere Personen (bis ca. 40 Jahre) ist der Eintritt in eine private Krankenversicherung in der Regel günstig, weil das Eintrittsalter noch niedrig ist und keine oder unerhebliche gesundheitliche Risiken vorhanden sind. Für besser verdienende Singles kann der Beitrag für die Private Krankenversicherung bei umfangreicheren Leistungen geringer sein als in der GKV. Da jedoch die Beiträge zur privaten Krankenversicherung im Alter meist deutlich ansteigen, kann dies zum Problem für den Versicherten werden.

Bei jedem Versicherer weichen die Bedingungen, Beiträge und Leistungen mal mehr, mal weniger voneinander ab. Eine ausführliche und unabhängige Beratung, sowie ein Private Krankenversicherung Vergleich ist daher zwingend erforderlich, um den für sich passenden Anbieter zu ermitteln.

Für preisbewusste Personen wird auch ein Basistarif für Privatpatienten angeboten.